Notar

Rudolf Burghart

1974 Abitur am Dosenberger-Gymnasium Günzburg
1974 Studium an der LMU München
1975 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für ausländisches Recht und internationales Privatrecht bei Prof. Heldrich
1979 Erstes Staatsexamen
1982 Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Bürgerliches Recht und Zivilprozessrecht bei Prof. Rimmelspacher
1983 Zweites Staatsexamen
1983 Ernennung zum Notarassessor
1987 Ernennung zum Notar in Freyung
2009 Ernennung zum Notar in Erding

Notar

Michael Inninger

1973 geboren in Haag i. OB.
1992 Abitur am Gymnasium Gars a. Inn
1993-1996 Studium der Rechtswissenschaft in Passau und München
1997-1999 Rechtsreferendariat am OLG München
2000-2005 Notarassessor in Landshut, Regensburg und München
2005-2013 Notar in Parsberg/OPf.
seit 2013 Notar in Erding

Notare

Den Notarinnen und Notaren sind als unabhängigen Trägern eines öffentlichen Amtes hoheitliche Befugnisse zur vorsorgenden Rechtspflege in Deutschland übertragen. Die Notare üben dabei präventive Rechtskontrolle aus und errichten Urkunden, die bindende Beweiskraft gegenüber Gerichten haben und unmittelbar vollstreckbar sind.

unparteiisch

Ihnen und Ihren Vertragspartnern stehen die Notarinnen und Notare als unparteiische Berater in komplizierten und folgenreichen Rechtsangelegenheiten zur Verfügung.

verschwiegen

Über alle Angelegenheiten, die dem Notar im Rahmen seiner Berufsausübung bekannt werden, hat er Verschwiegenheit gegen jedermann zu bewahren und diese Verschwiegenheit auch den bei ihm beschäftigten Personen zur Pflicht zu machen.

modern

Notare nehmen eine Vorreiterrolle im elektronischen Rechtsverkehr ein. Qualifizierte elektronische Signaturen mit Notarattribut genießen inzwischen das gleiche Vertrauen wie Notarsiegel mit der eigenhändigen Unterschrift der Amtsperson.

sicher

Die notarielle Urkunde – mit Brief und Siegel – ist der Inbegriff für Rechtssicherheit. Das Vertrauen, das ihr im Rechtsverkehr entgegengebracht wird, hat einen Ursprung: die Sorgfalt der Notarinnen und Notare.